Bauablauf altes Feuerwehrgerätehaus

Altes Feuerwehrgerätehaus vor der Sanierung.

Seit der Restaurierung unseres alten Feuerwehrgerätehauses, sind jetzt drei Jahre vergangen.

Es waren drei Jahre, in dem jede Feuerwehrkameradin und jeder Feuerwehrkamerad zusammen mit unseren Sponsoren, bewiesen haben zu was Sie in der Lage sind, gemeinsam zu schaffen.

Das Dach wurde abgedeckt, die Firma H.S. Recycling-Containerdienst
stellte uns kostenlos die Schuttcontainer zur Verfügung.

Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen wurden sind, hat die Dachdeckerfirma Grünewald zusammen mit einigen Kameraden der Feuerwehr mit den Dachdeckerarbeiten begonnen und diese dann auch später abgeschlossen. 

Wir hatten auch Hilfe durch viele Privatpersonen, unter anderem durch Axel Pätzold, der uns bei dem Anbringen der Dachrinne und Fallrohre, sehr geholfen hat.

Außenputzarbeiten am alten Feuerwehrgerätehaus.

Die Außenputzarbeiten, hat die Firma EKL Bau Freyburg durchgeführt
und für das farbliche Aussehen des Gebäudes sorgt
die Malerfirma Niebling aus Freyburg.

Die Tore wurden durch den Metallbau Schneller fertiggestellt
und dann auch später eingebaut.

Bauzustand am 26. 9. 2008.

Auch viele Arbeiten innerhalb des Gebäudes wurden durchgeführt, neue Decken in verschiedenen Räumen angebracht und neue Stromleitungen wurden verlegt usw.

Also unzählige Kleinarbeiten, wo jede Kameradin und jeder Kamerad bewiesen hat, dass er zu unserer Sache steht, der Restaurierung unserer alten Feuerwehr.

Aber eines muss noch erwähnt werden, das Anbringen der wieder funktionstüchtigen Sirene auf dem Dach des Feuerwehrhauses.

Unser Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Naumburg, die uns dabei mit Ihrer noch alten Drehleiter unterstützt haben.

Natürlich sind alle Arbeiten noch lange nicht abgeschlossen, aber schon jetzt haben wir die Zusage der EKL Bau Freyburg, die uns im Oktober 2008 die Torfaschen putzen wollen.

Auch die Malerarbeiten müssten fortgesetzt werden, aber wir die Feuerwehr Freyburg haben Verständnis dafür, das die Firmen auch Ihre Pflichtaufgabe zu erfüllen haben um zu überleben, deshalb können solche Arbeiten nur Stück für Stück fortgesetzt werden, um keiner Firma, deren Existenz aufs Spiel zu setzen.

Nochmals vielen Dank an alle Sponsoren und Helfer, ohne deren Unterstützung wären wir noch nicht soweit mit unseren Arbeiten am alten Feuerwehrgerätehaus.

Es zeigt sich doch immer wieder, was für ein Ansehen die Feuerwehr Freyburg in der Stadt und über deren Grenzen hinaus hat, sonst wäre diese große Hilfe ausgeblieben. 

Leider hat die ganze Sache einen sehr bitteren Nachgeschmack, die finanzielle Seite.

Noch immer fehlen uns die Gelder für weitere Sanierungsarbeiten, deshalb rufen wir noch mal alle Bürgerrinnen und Bürger und Firmen der Stadt Freyburg auf, helfen Sie mit Ihrer Spende bei der Restaurierung des alten Feuerwehrgebäudes.

Wir die Kameradinnen, Kameraden, die Altersabteilung und die Jugendfeuerwehr, bedanken uns schon jetzt, für Ihr entgegen gebrachtes Vertrauen.

Spenden bitte auf unser Konto bei der Raiffeisenbank Halle überweisen:

Bankleitzahl 80093784
Kontonummer 8710252

Sachse, Feuerwehr Freyburg